Frage: Warum Will Ich Elektriker Werden?

Warum hast du dich gerade für diesen Beruf entschieden Elektroniker?

Warum hast du dich für den Beruf Elektroniker für Betriebstechnik entschieden? Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, weil ich mich schon damals für die Elektronik interessiert habe und durch das Praktikum bei einem kleinen Elektrofachbetrieb, hat sich mein Interesse noch erhöht.

Was macht den Beruf Elektriker aus?

Elektroniker /innen für Betriebstechnik installieren, warten und reparieren elektrische Betriebs-, Produktions- und Verfahrensanlagen, von Schalt- und Steueranlagen über Anlagen der Energieversorgung bis zu Einrichtungen der Kommunikations- und Beleuchtungstechnik.

Was ist wichtig für Elektroniker?

Elektroniker brauchen gute und sichere Mathe-und Physik-Kenntnisse. Aber auch über handwerklich-technisches Verständnis sowie logisches und visuelle Denkvermögen muss ein Elektroniker verfügen. Wichtig ist zudem sorgfältiges, verantwortungsvolles und vorsichtiges Arbeiten und große Gewissenhaftigkeit.

Was muss ich als Elektriker wissen muss?

Die Elektroinstallation umfasst die Leitungsverlegung und die Montage von Verteilern, Überstromschutzeinrichtungen, Fehlerstromschutzschaltern, Leitungsschutzschaltern, Leuchten, Elektrogeräten, elektrischen Maschinen, Sensoren wie Bewegungsmeldern, Schaltern, Tastern und Steckdosen.

You might be interested:  Frage: Wie Viel Verdienen Elektriker?

Wie gefährlich ist der Beruf Elektroniker?

Wer im Haushalt eine Lampe anschließt, arbeitet nach dem gleichen Prinzip, nur eben mehrere Nummern kleiner. Starkstrom- Elektriker bringen sich immer dann in Gefahr, wenn sie die detaillierten Vorschriften missachten. Gefährlich wird es oft gerade dann, wenn sie ihre Arbeit schon sehr lange machen. Routine tötet.

Wo arbeitet man als Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik?

Elektroniker /innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik arbeiten in erster Linie • im Freien • in Werkhallen und Werkstätten Darüber hinaus arbeiten sie ggf. auch in Büroräumen.

Was kann man mit einer Elektriker Ausbildung machen?

Mit dem Abschluss zum/zur Informationselektroniker/in Geräte- und Systemtechnik kannst du direkt nach deiner Ausbildung den Informationstechnikermeister machen. Möchtest du einen anderen Meisterabschluss erwerben, benötigst du drei Jahre Berufspraxis in dem Handwerk, in dem du die Meisterprüfung ablegen möchtest.

Ist Elektriker ein guter Beruf?

Der Arbeitsplatz eines Elektronikers kann sehr unterschiedlich sein. Nicht jeder Elektroniker hat einen festen Arbeitsplatz. Bei vielen wandelt sich das je nach aktuellem Kunden. Es handelt sich um einen abwechslungsreichen Beruf mit sehr guten Zukunftsaussichten.

Welche Schulfächer sind wichtig für den Beruf Elektroniker?

wichtige Schulfächer

  • Mathematik (z.B. Ermitteln und Darstellen von Strömen und Widerständen)
  • Physik (z.B. Verständnis von Aufbau und Funktionsweise verschiedener Bauteile)
  • Werken/Technik.
  • Informatik (z.B. Programmieren von rechnergestützen Arbeitsgängen)
  • Englisch (je Anlage gibt es Informationen u.U. nur auf Englisch)

Was braucht ein Elektriker an Werkzeug?

13 essenzielle Werkzeuge für Elektriker

  1. Abisolierwerkzeug.
  2. Isolierte (VDE) Schraubendreher.
  3. Isolierte (VDE) Zangen.
  4. Isolierband.
  5. Hand-und Bügelsägen.
  6. Kabelschneider.
  7. Schraubenschlüssel.
  8. Spannungsprüfer.

Wie gefragt sind Elektroniker?

Elektroniker, Elektriker und Elektroinstallateure haben derzeit besonders gute Berufsaussichten: 3,7 Prozent von knapp 14.000 ausgewerteten Stellenanzeigen richteten sich an diese Berufsgruppe, zeigt der Arbeitsmarktreport 2019 der Prüfgesellschaft Dekra.

You might be interested:  Frage: Was Kostet Elektriker Herd Anschluss?

Was lernt man im 1 Lehrjahr Elektroniker?

Lehrjahr. Die Ausbildung zum Elektroniker für Energie – und Gebäudetechnik beinhaltet verschiedene Bereiche wie z.B: Hausinstallation, Businstallation, Beleuchtung, Sicherheitstechnik, Klimatechnik, Jalousiesteuerung, Systemtechnik, Großgeräte und auch noch andere.

Was muss man als Elektroniker für Betriebstechnik wissen?

In diesem Beruf ist vor allem ein Handwerklich-technisches Geschick gefragt, da du zum Beispiel Beleuchtungsanlagen montierst und installierst. Bei der Arbeit mit Strom solltest eine sorgfältige und genau Arbeitsweise haben. Elektroniker für Betriebstechnik ist ein technischer Beruf.

Wie viel verdient ein Elektriker im 1 Lehrjahr?

Im ersten Lehrjahr kannst du mit einem Gehalt von mindestens 550 Euro brutto rechnen. Im zweiten Ausbildungsjahr gibt es dann mindestens 649 Euro und im dritten Jahr liegen die Ausbildungsgehälter für Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik bei mindestens 743 Euro brutto.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *