Leser fragen: Was Kann Ich Als Elektriker Studieren?

Was kann ich als Elektriker alles machen?

Elektroniker /innen für Betriebstechnik installieren, warten und reparieren elektrische Betriebs-, Produktions- und Verfahrensanlagen, von Schalt- und Steueranlagen über Anlagen der Energieversorgung bis zu Einrichtungen der Kommunikations- und Beleuchtungstechnik.

Wie kann man sich als Elektriker weiterbilden?

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

  • Ausbildung zum/zur Elektroniker /-in für Betriebstechnik.
  • Qualifizierung und Spezialisierung.
  • Industriemeister/-in mitder Fachrichtung Elektrotechnik.
  • SPS-Fachkraft.
  • Technischer Fach-/Betriebswirt/-in (mittlere Führungsebene)
  • Geprüfter Prozessmanager (mittlere Führungsebene)

Was braucht man um Elektrotechnik zu studieren?

In der Regel musst du Abitur oder Fachabitur haben, um Elektrotechnik studieren zu können. Wenn du einen Meisterbrief oder eine Techniker-Ausbildung im Bereich Elektrotechnik hast, kannst du auch ohne Abitur studieren. Die Regeln dazu sind aber von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich.

Kann man nach der Elektroniker Ausbildung studieren?

Du willst noch mehr lernen – dann kannst du auch studieren, der Meisterabschluss gilt hier als Fachabitur und macht es dir möglich. Informiere dich hier über die nächsten Schritte. Hast du die Ausbildung hinter dir, kannst du dich in Voll- (Dauer ca. zwei Jahre) zum/zur Meister/in weiterbilden.

You might be interested:  Wie Viel Verdient Elektriker Pro Stunde?

Ist Elektriker ein guter Beruf?

Der Arbeitsplatz eines Elektronikers kann sehr unterschiedlich sein. Nicht jeder Elektroniker hat einen festen Arbeitsplatz. Bei vielen wandelt sich das je nach aktuellem Kunden. Es handelt sich um einen abwechslungsreichen Beruf mit sehr guten Zukunftsaussichten.

Warum sollte man Elektriker werden?

Es gibt viele gute Gründe für eine Ausbildung im Handwerk: Eine Ausbildung im Elektrohandwerk macht Spaß, ist eine Garantie gegen Arbeitslosigkeit und bietet dir zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wie viel verdient man als Elektriker?

So verdient ein Elektroniker ein Startgehalt von ungefähr 1600-2000 Euro, je nach Betrieb kann es aber auch bis 1500 noch runtergehen. Mit der Zeit wird dein Gehalt jedoch noch ansteigen und nach ein paar Jahren ist als Elektroniker dein Gehalt bei rund 2500-2700 Euro angelangt.

Wie viel verdient man als Elektriker Meister?

Als Elektromeister/in in Deutschland kannst du ein durchschnittliches Gehalt von 46263 Euro pro Jahr verdienen. Das Anfangsgehalt in diesem Job liegt bei 30141 Euro.

Wie viel verdient man als Elektrotechniker?

Das durchschnittliche Einstiegsgehalt als Elektrotechniker beträgt ungefähr € 29.000 brutto pro Jahr. Mit 4-9 Jahren Erfahrung steigt der Bruttolohn für Elektrotechniker /innen bis zu etwa € 34.000, während ein Elektrotechniker mit mehr als 10 Jahren Berufspraxis kann einen Verdienst von ungefähr € 41.000 erwarten.

Wie viele Studium Elektrotechnik?

Die Statistik zeigt die Anzahl der Elektrotechnik – und Elektronikstudenten in Deutschland in den Wintersemestern 2009/10 bis 2019/20. Im Wintersemester 2019/2020 waren rund 67.600 Studenten und Studentinnen für ein Elektrotechnik /Elektronikstudium an deutschen Hochschulen eingeschrieben.

Was braucht man alles für Ingenieur?

Eine zwingende Voraussetzung, um den Ingenieurberuf überhaupt ausüben zu können, ist ein abgeschlossenes Studium der Ingenieurwissenschaft. Dafür benötigen Bewerber entweder die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife.

You might be interested:  Oft gefragt: Was Kostet Eine Steckdose Beim Elektriker?

Wie lange muss man studieren um Elektriker zu werden?

Die Ausbildung dauert 42 Monate. Bei einer dualen Ausbildung wechseln sich Phasen in der Berufsschule und im Betrieb ab. Bei einer schulischen Ausbildung lernst du Theorie und Praxis in der Berufsschule bzw. in der Fachakademie.

Welchen Schulabschluss braucht man als Elektrotechniker?

Um die Ausbildung machen zu können, brauchst du meistens einen Abschluss in einem fachverwandten anerkannten Ausbildungsberuf sowie bereits Berufserfahrung. Als schulische Mindestvoraussetzung bringst du idealerweise einen Hauptschulabschluss mit.

Wie viel verdient man als Elektriker in der Ausbildung?

Im ersten Lehrjahr kannst du mit einem Gehalt von mindestens 550 Euro brutto rechnen. Im zweiten Ausbildungsjahr gibt es dann mindestens 649 Euro und im dritten Jahr liegen die Ausbildungsgehälter für Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik bei mindestens 743 Euro brutto.

Wer kann Elektrofachkraft werden?

ist, wer aufgrund seiner fachlichen Ausbildung, Kenntnisse und Erfahrungen sowie Kenntnis der einschlägigen Normen die ihm übertragenen Arbeiten beurteilen und mögliche Gefahren erkennen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *